Neuausstattung Fachkabinett Informatik

Exkursion der 10.1 und 10.2 nach Bad Harzburg

Am Montag, den 18.09.2023, besuchten die Klassen 10.1 und 10.2 in Begleitung von Frau Engelmann und Frau Alber den Baumwipfelpfad in Bad Harzburg. Viele verschiedene Lernstationen zum Thema Wald und seine Bewohner gestalteten den Wanderweg in luftiger Höhe besonders interessant. Im Anschluss wanderten wir den Burgberg zur Canossa-Säule auf der Aussichtsplattform hinauf. Dort konnten wir den wunderschönen Ausblick über Bad Harzburg genießen. Um sich den Rückweg etwas zu erleichtern, gab es die Möglichkeit, mit der Baumschwebebahn hinunter zu sausen. Danach ließen wir die Exkursion mit einem Besuch in der Stadt ausklingen.

Bericht: Pauline Görsch, Vivien Quaas, Nelly Göppert und Hannah Gühne aus der 10.1

Grünes Klassenzimmer

Am Samstag, den 16.09.2023 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr, unterstützten uns Schüler und Schülerinnen, Geschwisterkinder, Muttis, Vatis und sogar eine Oma tatkräftig dabei, das Gelände nach den Sommerferien wieder für den Unterrichtseinsatz herzurichten. Unkraut wurde entfernt, Beete gesäubert, Hecken verschnitten, Hochbeete mit Erde aufgefüllt und Wildwuchs rund um den Teich entfernt. Frau Schmidt, Kunstlehrerin unserer Schule, und ihr Mann stellten fünf Steelen auf, die nun hübsche Hingucker in unserem Grünen Klassenzimmer sind. Die Steelen wurden im Kunstunterricht angefertigt und sie zeigen, wie man fächerübergreifend zusammenarbeiten kann.

 Bericht: Frau Weber

Goldenes Abitur 2023

Goldenes Abitur 2023: Am vergangenen Samstag (9.9.2023) versammelten sich 16 Absolventen des Abiturjahrganges 1971 zur Feier Ihres „Goldenen Abiturs“ in unserer Schule. Durch das Coronavirus konnte die Feier vor zwei Jahren nicht stattfinden und wurde auf dieses Jahr verlegt. Die Schulleitung (vertreten von Herrn Siebald) und der Vorstand des Fördervereins (vertreten durch Herrn Kalisch) zeigten den 16 Goldabsolventen das Schulgebäude und führten anschließend eine symbolische Zeugnisausgabe durch. Unser Chor veranstaltete am gleichen Tag einen Chorprobentag und leitete die Veranstaltung mit einem kurzen Auftritt ein. 

Kanulager 2023

Vom 21.-25.08.2023 fand das Kanulager der Klassenstufe 10 in Hildesheim statt. 25 SchülerInnen erlernten auf dem Hohnsensee und dem angrenzenden Fluss Innerste die Grundlagen des Kanusports. Den täglichen Weg zwischen Kanuzentrum und Jugendherberge legten wir mit dem Fahrrad zurück. Neben der Wasserfahrsportausbildung fanden wir noch ausreichend Zeit für weitere sportliche Aktivitäten, wie Volleyball, Fußball und Tischtennis. Abends trafen wir uns, um gemeinsam Spiele zu spielen. Alle TeilnehmerInnen bekommen ein großes Lob und Dankeschön für ihre Verlässlichkeit und vor allem Ausdauer beim Üben. Es war eine sehr schöne Woche, in der „Schule“ einmal anders gestaltet wurde. Fr. Wuhnow, Hr. Kohl und Hr. Kalisch

Ackerdemie im grünen Klassenzimmer

Quelle: MZ vom 16.06.2023, S.16 Rubrik: Lokales

Der Vorlesewettbewerb 2022/23

Die Schulsiegerin des Wilhelm und Alexander von Humboldt Gymnasiums​

Die glückliche Gewinnerin mit den anderen Klassensiegern und unserem Schulleiter Herrn Siebald.

Auch beim diesjährigen Vorlesewettbewerb engagierten sich die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen wieder eifrig, um ihre Vorleseleistungen unter Beweis zu stellen. Insgesamt nahmen 83 Kinder des Gymnasiums teil. Am besten schnitt dabei Pauline Wölfer, Schülerin der Klasse 6.4, ab. Mit ihrem Lesebeitrag aus dem Jugendroman „Ostwind“ konnte sie, umgeben vom historischen Ambiente der „Druckerei Heise“, die Jury überzeugen und schaffte so den Sprung in die nächste Runde. Diese findet im nächsten Jahr auf Landkreisebene in Sangerhausen statt.

Beim jährlich stattfindenden Vorlesewettbewerb nimmt die Schule schon seit Jahren erfolgreich teil. Im letzten Schuljahr vertrat Leonie Schulze als erste Schülerin unseres Gymnasiums die Schule in Magdeburg beim Landesausscheid.

3. Kanulager des Wilhelm und Alexander von Humboldt Gymnasiums vom 29.08. – 2.09.2022

Nach einer zweijährigen Pause konnte der Fachbereich Sport in diesem Schuljahr wieder das einwöchige Wasserlager mit dem Schwerpunkt Kanusport durchführen. 

Mit den 17 Teilnehmenden konnten wir dieses Jahr die Unterkunft „Jugendwanderheim Windmühle Marienrode“ in Hildesheim beziehen, in welcher wir dank Frau Reszel-Wunder und ihrem Mann mit vollständiger Verpflegung die Woche verbringen durften. 

Nach einer täglichen 5 kilometerlangen Fahrradtour zum Hohnsensee fanden die Schüler und Schülerinnen optimale Bedingungen zum Erlernen der grundlegenden Schlagtechniken im Kanusport vor. Neben den Übungen zum Grund- und Bogenschlag, fiel es den Teilnehmenden zunehmend leichter die Techniken auch in spielerischen Situationen umzusetzen. Nach den täglichen Strapazen konnten die Teilnehmenden kaum die köstlichen Snacks in der Unterkunft erwarten. 

Trotz der körperlichen Anstrengungen waren die sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler kaum zu bremsen und fuhren eine weitere kurze Radtour zum nächsten Supermarkt, maßen sich im Tischtennis oder spielten gemeinsam Volleyball. Auch zum Abend hielt die Stimmung weiterhin an und die Gruppe spielte Karten oder erzählte und lachte gemeinsam, wodurch die Müdigkeit und die Blessuren, wie Blasen an den Händen, schnell vergessen waren. 

Da leider jede schöne Zeit einmal enden muss, war natürlich auch der letzte Tag auf dem Wasser schnell da. Auch hier schlugen sich die Teilnehmenden wacker und mit Ergebnissen die sich in der kurzen Zeit wirklich sehen lassen konnten.  Als Abschluss diente eine Kanutour im Zweierboot auf dem ruhigen Fluss „Innerste“ , in der nun die erlernten Techniken auf die Fähigkeiten des Partners abgestimmt werden mussten. Nach den ersten anfänglichen Schwierigkeiten hatten sich so ziemlich alle schnell angepasst und konnten die Kanutour im Sonnenschein genießen. Der freiwillige Sprung ins Wasser im Anschluss sorgte noch einmal für eine Abkühlung. Schnell waren die Kanus gereinigt und der letzte gemeinsame Abend stand bevor. Nach einem reichlichen Grillbuffet wurde noch einmal bis tief in die Nacht herzlich miteinander geredet, gelacht und gespielt und somit eine lehrreiche und tolle Woche abgeschlossen. 

 

Frau Wuhnow und Herr Kohl  

Comments are closed.